Aus dem Schulalltag

Viel Herz zum Muttertag

Zum Muttertag waren die Kinder der Grundschule Niederkaufungen fleißig am Malen, Basteln, Schreiben um für Ihre Mamas eine kleine Überraschung vorzubereiten. Mit viel Vorfreude bastelten die Kinder Magnete, Herzaufsteller, Pappbilderrahmen und vieles mehr. Die Geschenke mussten dann noch unbemerkt nach Hause gelangen, damit „Mama“ sie nicht im Ranzen findet und sie rechtzeitig zum Muttertag verschenkt werden konnten. Wir hoffen, dass alle einen tollen Muttertag mit kleinen Überraschungen und schönen gemeinsamen Stunden feiern konnten.

Ein Zeichen für den Frieden

Alle Kinder und Lehrerinnen beschäftigt der Krieg in der Ukraine sehr. Nach vielen Austauschrunden in den Klassen und einige Kunstaktionen fand am Freitag eine gemeinsame Aktion aller SchülerInnen statt. Jeder Schüler/jede Schülerin hatte zu Hause einen Stein gestaltet und mitgebracht. Damit setzten alle ein äußeres Zeichen  für den Frieden. Nun legten Frau Salzmann und Frau Fehr die vielen Steine zu einem großen Friedenszeichen auf dem Schulhof. Alle Klassen kamen und bestaunten das gemeinsame Werk.

Wir hoffen, dass wir die Steine nun bald gegen eine Spende in der Gemeinde verteilen können und mit den gesammelten Spenden eine Einrichtung in der Ukraine unterstützen können.

Die Grundschule Niederkaufungen steht für ein friedliches Miteinander alle Völker auf dieser Erde!

 

 

 

 

 

 

Die Kinder entern ihr Schiff

Nach langer Wartezeit konnten die SchülerInnen nun endlich das neue Spielschiff auf dem Schulhof der Grundschule Niederkaufungen entern.

Im Juni 2021 gab es überraschend Gelder beim Landkreis Kassel, die in ein Spielgerät investiert werden konnten. Zunächst sollte das ausgesuchte Spielgerät in einer Garage gelagert werden und erst am Neubau aufgestellt werden. Auf energisches Betreiben der Schulleitung hin konnten wir erkämpfen, dass das Gerät hier auf dem alten Schulhof aufgebaut wurde, da noch sehr unklar ist, wann die neue Schule steht und bezogen werden kann.

Im Dezember wurde dann das Schiff aufgebaut. Leider gab es einige Sicherheitsmängel, so dass die SchülerInnen zunächst fast 3 Monate nur durch einen Bauzaun starren konnten. Die Vorfreude wuchs und wuchs. Nach dem nun alle Sicherheitsmängel beseitigt sind kann auf und im Schiff gespielt werden. Juhu!

Wir bitten alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene das Schiff gut zu behandeln. Es wäre sehr schade, wenn weitere Bekritzelungen oder Schmierereien auftreten würden. Danke!

 

 

 

 

Achtung Feuer

Im Sachunterricht arbeiten die Kinder des Jahrgangs 3 der Grundschule Niederkaufungen zurzeit am Thema Feuer. Sie lernen die verschiedenen Regeln im Umgang mit Feuer kennen, das Verbrennungsdreieck, verschiedene Löschmethoden, die Aufgaben der Feuerwehr, Notrufe absetzen und welche Stoffe brennen und welche nicht. Dafür machten sie mit ihren Lehrerinnen kleine Versuche, wobei die Kinder lernen, wie man ein Streichholz entzündet und auch wie verschiedene Materialien brennen, kokeln oder einfach nur sehr heiß werden, wenn man sie über ein Teelicht hält. Sicherheit ging dabei immer vor und die Kinder achten dabei besonders auf Kleidung, störenden Schmuck und natürlich müssen die Haare und die Masken weg vom Feuer. Löschwasser, Sand und auch eine Löschdecke stehen immer bereit, um im Ernstfall Schlimmeres zu verhindern. Außerdem malten die Kinder im Kunstunterricht tolle Lagerfeuerbilder, nachdem die verschiedenen Zonen einer Flamme ausführlich besprochen wurden. 

 

 

 

 

 

 

Der etwas andere Weihnachtsbaum

 

Zu Weihnachten hatten sich die Eltern der Klasse 3a der Grundschule Niederkaufungen eine kleine Überraschung für die Kinder ausgedacht. Da leider keine richtigen Weihnachtsfeiern mit den üblichen Gedichten, Liedern und Leckereien möglich waren, machten sich die SchülerInnen Anfang Dezember auf die Suche nach einem besonderen Weihnachtsgruß. Dieser versteckte sich am Steinertsee: Ein Weihnachtsbaum mit Schokoladenweihnachtsmännern für den Klassenraum. Mit dem Bollerwagen brachten die eifrigen Kindern das kleine Bäumchen in die Klasse, wo er geschmückt, gehegt und gepflegt wurde. Kurz vor Weihnachten musste er allerdings raus…und zwar in den Kaufunger Wald. Dafür traf sich die Klasse 3a mit Herrn Brandt im Wald. Dort hatte der Förster bereits einen geeigneten Platz ausgewählt. Die Kinder machten sich mit Handschuhen und Sparten ans Werk. Und wer jetzt im neuen Jahr ein Bäumchen mit roter Schleife im Kaufunger Wald ganz in der Nähe eines blauen Schlumpfes sieht, der hat das Weihnachtsbäumchen der Löwenklasse der Grundschule Niederkaufungen gefunden.

Ein herzliches Dankeschön an die Eltern für Ihre Unterstützung und auch an den Revierförster Herr Brandt für seine tatkräftige Hilfe im Wald.

 

 

 

 

 

Einschulung 2021

Am Dienstag, den 31.08.2021 begrüßten wir unsere drei neuen ersten Klassen in unserer Schulgemeinde. Auch in diesem Jahr wurde die Einschulung aufgrund von Corona in drei kleinen Gruppen gefeiert.

Los ging es im Garten des Lossehauses mit einer schönen Andacht zum Glück bei trockenem Wetter. Hierbei ein großer Dank an unsere Kirchengemeinden, die unsere Einschulung unterstützen und wie jedes Jahr so toll mitgestalten.

Anschließend trafen sich die Kinder und Eltern in der Turnhalle, um dort ihre neuen Klassenlehrerinnen kennenzulernen.

Zum Schluss gab es noch eine schöne Begrüßung auf dem Schulhof durch die anderen Kinder mit bunten Bändern, Musik und Masken.

Vielen Dank an alle, die diese Begrüßung in besonderen Zeiten doch besonders schön für unsere neuen ErstklässlerInnen gestaltet haben!

Herzlich Willkommen und wir freuen uns auf eine schöne Zeit mit Euch!

Bericht aus der Schulbetreuung

Nach langer intensiver Suche des Fördervereinsvorstandes konnte im Sommer 2020 endlich der Mietvertrag für die neuen Räume, im Ärztehaus gegenüber der Schule, für die Betreuung der Grundschule Niederkaufungen vom Landkreis Kassel unterschrieben werden. Viele Hindernisse waren zu überwinden um die immer größer werdende Zahl an zu betreuenden Kindern auf mehr Räume zu verteilen. Gerade in Corona-Zeiten ist es wichtig mehr Räume und damit größere Abstände ermöglichen zu können.

 

Um die neuen Räume ausstatten zu können haben wir am Projekt der Sparda-Bank teilgenommen.

Da alle Eltern, Kinder und Mitarbeiterinnen der Schulgemeinde fleißig für uns abgestimmt haben, konnten wir den Gewinn von 3000 Euro in erste Schränke und Regale stecken. Dankbar sind wir auch über das Engagement von Herrn Brill, der über seinen Arbeitgeber VW eine Spende von 1000,- Euro für uns generieren konnte. Dann überraschte uns noch Herr Kalauch mit einer Spende in Höhe von 500,- Euro die uns seine Firma Logflex Cargo Logistics GmbH gespendet hat. Mit diesen Spenden konnten wir Spielzeuge, Spiele und Materialien uvm. kaufen.

 

Allen Spendern und Unterstützerinnen danken wir sehr herzlich. Inzwischen sind die Räume gut ausgestattet und die Kinder der Klassen 1 und 2 sind dort gut angekommen.